„Mich fasziniert am Märchenerzählen die Schlichtheit, mit nur wenigen Requsiten eine Geschichte zu vermitteln. Das ist für mich die ursprünglichste Form von Theater, einfach den Erzählteppich ausrollen und loslegen. Ich schlüpfe gern mit nur wenigen Kostümteilen in verschiedene Rollen, oder unterstütze das Erzählen durch einfache Figuren, Masken und Instrumente. Für mich ist jedes Märchen eine Abenteuerreise, die uns in tiefere Weisheit führt und unsere Phantasie anregt, das versuche ich zu vermitteln und das begeistert mich immer wieder neu.“

Sandra Lienhard studierte Theaterwissenschaft, Psychologie und Neuere deutsche Literatur an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen. Ihre Schauspielausbildung schloss sie an der AdK Ulm ab, seitdem spielte sie am Stadttheater Ulm, in München, Stuttgart, Bonn, Köln u.a.

Seit einigen Jahren beschäftigt sie sich erfolgreich mit Figurentheater. „Midas hat Eselsohren“ wurde bei den Feierlichkeiten zur 100-Jahr-Feier der VHS uraufgeführt und war auch beim Wiesentheater der Stadthalle Gersthofen  zu sehen.