Allgemeine Geschäftbedingungen für das Erzähltheater „Das Märchenzelt“, Augsburg.

AGB Märchenzelt

Öffentliche Vorstellungen:
1. Kasse: Der Kunde hat unmittelbar beim Erhalt die Richtigkeit des berechneten Preises und des Wechselgeldes zu überprüfen. Nachträgliche Reklamationen können nicht anerkannt werden.

2. Gutscheine: Gutscheine für das Märchenzelt haben eine Gültigkeit von drei Jahren. Sie können beim Kassieren im Märchenzelt eingelöst oder angerechnet werden.
Differenzbeträge werden auf dem Gutschein gutgeschrieben oder verfallen.
Die Rückerstattung oder Teilauszahlung von Gutscheinen ist grundsätzlich nicht möglich.
Bei Vorstellungsausfall und bei Vorstellungsänderung behalten Gutscheine ihre Gültigkeit innerhalb der Gültigkeitsdauer. Versandkosten sowie sonstige Kosten werden nicht erstattet.

3.a) Kinder, die jünger sind als die zur jeweiligen Vorstellung angegeben Altersuntergrenze werden nach Ermessen des Personals vor Ort u.U. eingelassen.
Kinder ab 2 Jahre sind zahlungspflichtig.
Stört ein Kind die Veranstaltung, hat eine Begleitung des Kindes mit ihm das Zelt möglichst rücksichtsvoll zu verlassen und einen Abstand zum Zelt zu halten, der Störungen ausschließt. Sobald die Störung vorüber ist, können beide wieder hereinkommen, nach Möglichkeit zu einem passenden Zeitpunkt. Hier wird an das Verantwortungsgefühl der Begleiter appelliert, um einen möglichst störungsfreien Ablauf der Vorstellung zu gewährleisten.
3.b) Kinder können die Vorstellungen grundsätzlich nur in Begleitung Erwachsener besuchen.

  1. Das Erzähltheater Märchenzelt gewährt gelegentlich Ermäßigungen in Form von zeitlich begrenzten Gutscheinen, Rabattkarten, Aktionen. Der Kunde hat bei der Bezahlung ermäßigter Preise an der Kasse die Berechtigung(en) zur Ermäßigung nachzuweisen.
  2. Reservierte Plätze sind bis 5 Minuten vor Vorstellungsbeginn einzunehmen, sonst verfallen diese.
    a) Personen ohne Reservierung können je nach Verfügbarkeit eingelassen werden.
  3. Für die Zusendung von Gutscheinen oder Waren, (z.B. CDs) werden dem Kunden Bearbeitungs-/Versandkosten berechnet. Der Versand erfolgt auf Risiko des Bestellers.
    Die Gutscheine oder Waren sind bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Märchenzeltes.
  4. Bei Online- und telefonischen Reservierungen gelten folgende Bedingungen:
    Eine Reservierung gilt nur unter Angabe der vollständigen Kundenadresse.
    Der Kunde reserviert zahlungspflichtig. Er ist zur Bezahlung aller reservierten Plätze verpflichtet.
    Absagen und Reduzierungen der Platzzahl sind bis 48 Stunden vor der reservierten Vorstellung kostenfrei möglich. Danach ist der Kunde für nicht in Anspruch genommene Reservierungen zahlungspflichtig. Erhöhungen der Teilnehmerzahl gelten als neue Reservierung.
  5. Das Fotografieren, Film-, Video- und Tonaufzeichnungen sowie die Verwendung potenziell störender Geräte sind während der Aufführung nicht gestattet.
  6. Bei Zuspätkommen oder bei Nichterscheinen besteht weder ein Anspruch auf Erstattung noch auf Inanspruchnahme der gebuchten Plätze. Den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten. Nach Vorstellungsbeginn können Besucher nur in geeigneten Erzähl-Pausen ins Zelt eingelassen werden. Ersatzleistungen sind ausgeschlossen.
  7. Sondervorstellungen (z.B. für Geburtstage) sind individuell buchbar. Die Bezahlung erfolgt im Voraus. Der Termin wird für uns verbindlich, sobald der Betrag auf unserem Konto eingeht. Dies muss spätestens innerhalb von drei Tagen nach Rechnungsdatum erfolgt sein.
    Für Ihre Buchung benötigen wir die Angabe der vollständigen Adresse und Kontaktdaten der buchenden Person oder Institution.
    Soweit nicht anders und schriftlich vereinbart, gilt für Sondervorstellungen am Abraxas ein Minimum von 30 zahlenden Personen. Änderungen der Personenzahl können bis 48h vorher mitgeteilt werden. Die angemeldete Personenzahl (abzgl.10% Kulanz) muss bezahlt werden.
    Bei Kindergeburtstagen gilt ein Minimum von 20 zahlenden Personen.
    Für Gastspiele mit dem mobilen Märchenzelt sind die vertraglich vereinbarten Bedingungen gültig.
    10.1.Begleitpersonen haben bei Sondervorstellungen und Mobilzelt-Gastspielen freien Eintritt.
  8. Stornierungen, Termin-Änderungen
    *Bei Stornierungen von Gastspielen mit dem Mobilen Märchenzelt werden dem Kunden folgende Gebühren in Prozent des vereinbarten Honorars berechnet:
    Bei Stornierung bis zwölf Wochen vorher 25%, bis acht Wochen vorher 50%, bis vier Wochen vorher 75%, danach 90%  der tatsächlich zu erwartenden Einnahmen laut Vorstellungsplan.
    *Bei Stornierung von Sondervorstellungen ohne Zelt oder im Märchenzelt am Augsburger Kulturhaus Abraxas (z.B. Geburtstagsvorstellungen) behalten wir folgende Anteile des vorausgezahlten Honorars ein:
    bis vier Wochen vorher 25%, bis zwei Wochen vorher 30%, bis eine Woche vorher 50%, danach 100% des Honorars. Der Rest einer Vorauszahlung wird erstattet.
    *Terminänderungen auf Kundenwunsch, auch aufgrund Krankheit oder Quarantäne, sind für einen Termin bis zu 13 Monate nach dem ursprünglichen Termin möglich. Dafür berechnen wir pro Änderung eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25% des Honorars. Der Betrag wird sofort fällig.
    *Führt höhere Gewalt zum Ausfall oder zur Verschiebung einer Veranstaltung, werden beide Vertragspartner von ihrer Leistungspflicht befreit. Eine Vorauszahlung des Kunden wird einbehalten. Das Märchenzelt hat einen Anspruch auf einen Ersatztermin innerhalb von 13 Monaten. Der Ersatztermin muss  mindestens 2 Monate im Vorausvereinbart werden, für die Zeit Oktober bis Januar 3 Monate im Voraus. Kommt dieser Termin aus Gründen, die der Auftraggeber zu vertreten hat, nicht zustande, wird das vereinbarte Honorar fällig. Gründe höherer Gewalt auf Seiten des Märchenzeltes sind: Ausfall eines Erzählers, Unfall, extreme Wetterverhältnisse, vorübergehende Schließung der Aufführungsstätte, behördliche Anordnungen.