Über Uns

Die Märchenzelt Story

Geschichte einer Leidenschaft
für die Kraft der Sprache

Der Fischer mit dem Märchenzelt

Es war einmal ein Reiseleiter. Er reiste in der Welt herum und erzählte den Menschen an seiner Seite vieles über Land und Leute und passende Märchen in Bussen und an Lagerfeuern. Mehr und mehr entdeckte er den Zauber, der dem Sprechen innewohnt. Dann verzauberte ihn selbst die Begegnung mit einer alten Meisterin des Märchenerzählens. Da flatterte der Gedanke ans Märchenerzählen Tag für Tag in seinem Kopf herum wie ein fröhlicher Schmetterling. Eines Tages sagte eine innere Stimme ihm: 

„Du hast für deinen weiteren Weg einen Wunsch frei“.

Da sagte er sich selbst: „Ich gehe ihn weiter als Märchenerzähler.“ So tat er, was er fühlte, wandte sich ab von seiner Arbeit, um fortan Märchen zu erzählen. Es stimmte ihn froh, denn es machte ihm Freude und zog die Menschen in seinen Bann. Und wieder flatterte eines Tages ein schöner Gedanke in seinem Kopf herum: „Wenn ich doch nur ein Zelt hätte, wo alle im Kreis sitzen und ich mittendrin die Geschichten vortrage. Es wäre soooo schön. Aber würden auch viele kommen, um sich daran zu erfreuen?“  Wieder beließ der mutige Märchenerzähler es nicht beim Träumen, sondern griff die erste Gelegenheit beim Schopf. Und siehe da, es kamen viele und immer wieder. Nun wusste der gute Matthias, das Schicksal war im wohl gesonnen. So machte er immer weiter damit, es den Wünschen seines Herzens nach zu gestalten. Andere Märchenerzähler gesellten sich zu ihm, auf dass man ganz oft und voller Abwechslung den Menschen mit Märchen aus der ganzen Welt ganz viel Freude schenken könne. Uns so kam es. Auch heute noch nach all den Jahren hat der Matthias Schmetterlinge im Bauch und im Kopf. Und weit und breit kennt man ihn als den Fischer mit dem Märchenzelt.

Unsere Märchenerzähler

Lass dir was erzählen

Matthias Fischer

Seit 1995 betreibt der Sprecherzieher und ehemalige Rundfunkmoderator sein Märchenzelt.

Meine Liebe gilt der gesprochenen Sprache, vor allem den altüberlieferten Volksmärchen aus aller Welt. Das Erzählen und Zuhören ist etwas sehr Wichtiges für mich:

Ingrid Strohmayr

Aus der Welt der Grimm’schen Märchen führte mich meine Begeisterung für Geschichten und Erzählungen im Laufe meiner Ausbildung zur Märchenerzählerin durch alle Kontinente und ferne Länder.

Jörg Fischer

Ich habe schon immer gern erzählt: Märchen und Geschichten waren für meine eigenen Kinder stete Begleiter beim abendlichen Zubettgehen. Durch meinen Bruder Matthias Fischer habe ich mich seit den Anfängen des Märchenzelts immer wieder mit dem Zuhören und Erzählen von Märchen vor Publikum beschäftigt.

Angelika Schuster

Seit Mitte der 90er Jahre erzähle ich Märchen.
Um meine Erzählkunst zu vertiefen und zu verbessern, absolvierte ich in den Jahren 2011/2012 eine Ausbildung zur Märchenerzählerin. Daraufhin erzählte ich bei verschiedenen Veranstaltungen.

Ich freue mich, jetzt auch hier im Märchenzelt für Erwachsene und Kinder erzählen zu dürfen.

Ink Reynolds

Seit meiner Jugendlektüre von Gerstäcker, May und Cooper haben mich die Geschichte und die Geschichten des sogenannten Wilden Westens nicht mehr losgelassen. Ein Studium der Anglistik und Amerikanistik vertieften das konkrete Wissen, und dieses Studium wurde zum Hobby.

Kerstin Becke

Kerstin Becke ist seit über 20 Jahren Schauspielerin auf der Bühne, in Film und Fernsehen.

Nach zahlreichen Engagements im Umland holt sie der Intendant Dr. Sebastian Seidel 2013 ans sensemble-Theater Augsburg. Dort spielt sie seitdem als festes Ensemblemitglied und durfte große Erfolge feiern („gut gegen Nordwind“, „die Puppe“, „Gatte gegrillt“ u.v.m.).

Novestro zaubert

Dr. Novestro

Nicht erst seit Harry Potter fasziniert Kinder Zauberei, und in den letzten Jahren erlebt die „weiße“ Magie auch bei Erwachsenen wieder eine Renaissance. Warum Magie im Märchenzelt? Nun, Märchen sind erzählte Magie, zauberhafte Welten werden erschaffen, und wenn ein Zauberer die akustisch geschaffene Fantasiewelt mit visuellen Erscheinungen unterstützt, kann nur wahrhaft Zauberhaftes entstehen.

Sandra Lienhard

„Mich fasziniert am Märchenerzählen die Schlichtheit, mit nur wenigen Requsiten eine Geschichte zu vermitteln. Das ist für mich die ursprünglichste Form von Theater, einfach den Erzählteppich ausrollen und loslegen. Ich schlüpfe gern mit nur wenigen Kostümteilen in..

Fabio Esposito

Geboren 1976, italienisch-ungarischer Herkunft.
Fabio ist seit seiner Kindheit in fast allen Sparten des Showbusiness zuhause.

 

Er zaubert und jongliert, singt und spielt Gitarre, beherrscht Akrobatik, Tanz, Clownerie und Schauspiel – er ist einfach auf der Bühne zuhause.

 

Mit seinen Märchen erzählt er sich höchst lebendig ins Herz seiner großen und kleinen Zuhörer.

Marina Lötschert

Marina Lötschert erzählt seit 2015 im Märchenzelt. Ihr sehr lebendiger Erzählstil ist geprägt durch ihre Haupttätigkeit als Schauspielerin. Zahlreiche Engagements führten sie u.a. an das Staatstheater Augsburg, Staatstheater Karlsruhe, Landesbühne Rheinland-Pfalz oder an das Stadttheater Biel/Solothurn.

Susanne Steger

Es war einmal eine Erzieherin, die mit dem Medium „Sprache“ Kinderaugen zum Leuchten bringen wollte…..

 

Sie nahm sich Märchen, die Kinderaugen zum Leuchten bringen und in das Land der Phantasie entführen. Um die Märchen schön und gut erzählen zu können, schloss sie eine Ausbildung zur Märchenerzählerin ab.

Follow Us